Nach der Verpflichtung von Barças Offensiv-Allrounder Rafinha denkt Inter Mailand auch an die Zukunft. Die 'Nerazzurri' haben den Vertrag mit ihrem belgischen Innenverteidiger-Talent Zinho Vanheusden​ langfristig verlängert. Der 18-Jährige erholt sich derzeit von einem Kreuzbandriss und soll danach in die Heimat ausgeliehen werden. 


Inter Mailand hat den Vertrag mit dem belgischen Top-Talent Zinho Vanheusden vorzeitig bis 2022 verlängert. Der 18-jährige Innenverteidiger sollte zu Saisonbeginn eigentlich in die erste Mannschaft der 'Nerazzurri' aufrücken, verletzte sich allerdings am Kreuzband. 

Vanheusden wechselte bereits mit 16 Jahren aus der Jugend von Standard Lüttich nach Italien. Inter zahlte 2015 eine Million Euro Ablöse für den aktuellen belgischen U21-Nationalspieler. Nach je einer Spielzeit bei der U17 und U19 wollte man den Abwehrspieler in den Profi-Kader integrieren. Nun soll Vanheusden nach seiner Genesung andernorts an den Profi-Fußball herangeführt werden. Spekuliert wird über eine 18-monatige Leihe zurück in die Heimat. Im Gespräch ist laut ​transfermarkt.de sein Jugendklub Standard Lüttich und der FC Brügge.


Vanheusden wird voraussichtlich Anfang März wieder auf den Platz zurückkehren können. Sein Marktwert wird derzeit auf 400.000 Euro taxiert.

Über seinen offiziellen Twitter-Account zeigte sich der Youngster erfreut über sein neues Arbeitspapier bei Inter. "Glücklich weiterhin ein Teil dieses großen Klubs zu sein! Neuer Vertrag bis 2022...", schrieb Vanheusden unter ein Foto, dass ihn bei der Unterschrift zeigt.