FA-Cup-Wochenende in England. Jürgen Klopp empfängt mit seinem FC Livepool am Samstag Liga-Konkurrent West Bromwich Albion in der vierten Runde des ältesten Pokalwettbewerbs der Welt. Loris Karius muss dabei wieder auf der Bank Platz nehmen - Konkurrent Simon Mignolet bekommt eine neue Chance zwischen den Pfosten. Adam Lallana und der Ex-Augsburger Ragnar Klavan fallen verletzt aus.


Der FC Liverpool trifft am Samstag in der vierten FA-Cup-Runde auf West Bromwich Albion (20:45 Uhr). Das Team von Trainer Jürgen Klopp sollte vor dem Tabellen-Vorletzten der Premier League gewarnt sein. Am vergangenen Montag setzte es für die 'Reds' eine ebenso bittere wie überraschende ​0:1-Liga-Pleite gegen Schlusslicht Swansea City.


Gegen West Brom erhält Simon Mignolet eine neue Bewährungschance zwischen den Pfosten. Der belgische Nationalkeeper hatte in den vergangenen drei Partien seinen Platz im Tor an den Ex-Mainzer Loris Karius verloren. "Simon Mignolet wird spielen", bestätigte Klopp auf der ​Pressekonferenz vor dem Pokal-Duell und schickte gleich eine Erklärung hinterher: "Ich glaube wirklich, dass alle Torhüter ihren Rhythmus brauchen. Sie brauchen Training, aber auch Spielpraxis. Wenn wir in eine Situation kommen sollten, in der wir tauschen müssen, will ich einen Torhüter reinwerfen, der ein paar Spiele gemacht hat. Man kann das nur machen, wenn man gute Keeper hat, und die haben wir meiner Meinung nach. Also können wir das tun."

Chancen auf einen Einsatz darf sich auch Danny Ings ausrechnen. Der 25-jährige Mittelstürmer kam im Sommer 2015 mit der Empfehlung von elf Saisontoren vom FC Burnley an die Anfield Road. Im Oktober debütierte er sogar für die englische Nationalmannschaft beim 3:0 im EM-Quali-Spiel gegen Litauen. Es folgte eine schier endlose Leidenszeit: Ings riss sich das Kreuzband und musste sich ein Jahr später einer weiteren Knie-Operation unterziehen. In der aktuellen Spielzeit will er sich wieder herankämpfen, kommt bisher aber nur auf drei Kurzeinsätze in der Premier League.


"Er ist in einer sehr guten Form, aber ich werde nichts über die Startelf verraten. Unter der Woche hatten wir einige kranke Spieler, aber nichts all zu Schlimmes. Er macht es gut. Dass wir ihn nicht verliehen haben, zeigt unsere Pläne mit ihm", sagte Klopp über Ings.

Lallana und Klavan fallen aus


Keine Option sind dagegen Adam Lallana und Ragnar Klavan. "Adam Lallana hat leider Probleme und fällt mit ziemlicher Sicherheit aus. Es ist nichts Großes, aber so ist es nun mal nach einer langen Verletzungspause", meinte Klopp zur erneuten Zwangspause seines offensiven Mittelfeldspielers. Lallana war wegen einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung bereits weite Teile der Saison ausgefallen. Klopp hatte zuletzt noch betont, dass der 29-Jährige unbedingt mit England zur WM fahren sollte.

Unter den Kranken hat es wohl den Ex-Augsburger Ragnar Klavan am härtesten erwischt. "Raggy ist raus. ​Ihn hat richtig erwischt und er hat ein paar Kilos verloren. Dann hatte er ein kleines muskuläres Problem. Nichts Schlimmes, aber er wird uns morgen nicht zur Verfügung stehen", so Klopp über seinen Innenverteidiger.

Der Este kommt in dieser Spielzeit bereits auf 15 Einsätze in der Liga. 13-mal schickte Klopp ihn von Beginn an aufs Feld.