Kurz vor dem Ende der Transferperiode rüstet sich der VfL Bochum weiter für den Abstiegskampf in der zweiten Liga. Wie beide Vereine heute bekanntgaben, wechselt Nachwuchstalent Janni Serra bis zum Ende der Saison von der U23 von Borussia Dortmund zum Zweitligisten aus Bochum. Im Gegenzug wechselt der griechische U20 Nationalspieler Vangelis Pavlidis zur zweiten Mannschaft des BVB.

Nach Ablauf des 19. Spieltages befindet sich der VfL Bochum weiterhin im unteren Tabellendrittel der zweiten Bundesliga. Die Mannschaft von Jens Rasiejewski liegt mit 23 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz und hat gerade einmal drei Punkte Vorsprung auf den SV Darmstadt, der mit 20 Zählern den Relegationsplatz belegt. Während die Bochumer mit 23 Gegentoren die fünftbeste Abwehr der Liga stellen, drückt in der Offensive der Schuh: Mit mageren 18 Toren besitzt der VfL die zweitschwächste Offensive der Liga, lediglich der 1. FC Kaiserslautern durfte mit 14 Treffern seltener jubeln.

Nachdem bereits U-21 Nationalspieler Philipp Ochs bis zum Ende der Saison von 1899 Hoffenheim ausgeliehen wurde, brachte der VfL Bochum nun den zweiten Neuzugang der laufenden Transferperiode unter Dach und Fach: Wie auf der vereinseigenen Website mitgeteilt wurde, wechselt Borussia Dortmunds U-23 Talent Janni Serra bis zum Saisonende zum VfL, um in der zweiten Bundesliga Spielpraxis zu sammeln.

U19 Borussia Dortmund v U19 VfL Wolfsburg - German Championship Semi Final Match

              Janni Serra erzielte in 13 Einsätzen für die U-23 des BVB drei Tore



​"Janni Serra ist aufgrund seiner Größe und Athletik eine Bereicherung für unseren Angriff", freute sich Rasiejewski auf den 19-jährigen Mittelstürmer. Serra verfüge "über Tempo und Technik und ist in der laufenden Regionalligasaison regelmäßig zum Einsatz gekommen. Nun", so der 43-Jährige, "kann er sich auf höherem Niveau beweisen."

​Der Spieler selbst blickt den kommenden Monaten euphorisch entgegen: "
Der VfL ist ein traditionsreicher Verein. Mit ein Grund, weshalb ich mich sehr auf diese Herausforderung freue." Der Wechsel nach Bochum sei "eine tolle Möglichkeit, mich sowohl spielerisch als auch menschlich weiterzuentwickeln." Auf der Website des BVB bedankte sich Serra "bei Borussia Dortmund für die Möglichkeit, in der zweiten Liga meine Chance zu suchen." Er freue sich "riesig auf den VfL" und hoffe darauf, "der Mannschaft helfen zu können."

Doch während Serra den BVB vorübergehend verlässt, verstärkte sich die die zweite Mannschaft der Schwarz-Gelben, die in der Regionalliga-West den vierten Platz belegen, im Gegenzug mit Angreifer Vangelis Pavlidis. Der 19-jährige Angreifer wird ebenfalls bis zum Saisonende ausgeliehen und kommt im Zuge des Serra-Transfers vom VfL Bochum. 


​​​Nachdem Pavlidis in der zweiten Liga noch nicht zum Einsatz kam, soll der U20 Nationalspieler Griechenlands nun in der Regionalliga Erfahrungen sammeln. "Wir haben Vangelis schon länger beobachtet und hätten ihn gerne bereits im Sommer verpflichtet. Jetzt hat sich im Winter die Möglichkeit ergeben", freute sich Ingo Preuß, sportlicher Leiter der U23 von Borussia Dortmund, über den Neuzugang.