​Wie überzeugte José Mourinho Alexis Sánchez davon, zu Manchester United zu wechseln? Zu dieser Frage nahm der Portugiese im Rahmen einer Pressekonferenz nun Stellung. Die Antwort fiel dabei in gewohnter Mourinho-Manier aus. Darüber berichtet aktuell die BBC.


"Ich denke, es war ein fantastisches Geschäft. Und ein fantastisches Geschäft ist nur fantastisch, wenn es für jeden fantastisch ist. Ich denke, United hat einen fantastisches Geschäft gemacht, Arsenal hat ein fantastisches Geschäft gemacht. Alexis wechselte von einem fantastischen zu einem gigantischen Klub. Aber Mkhitaryan ist auch zu einem fantastischen Klub gewechselt. Deshalb denke ich, dass das ein gutes Geschäft für jeden war", so 'The Special One'.


Dabei glaubt er auch daran, dass sich Ex-BVB-Star Henrikh Mkhitaryan noch verbessern kann. "Ich glaube, dass Micky sogar besser wird, als er es bei uns war."

Chelsea v Arsenal - Carabao Cup Semi-Final: First Leg

Alexis Sánchez - für José Mourinho einer der besten Angreifer der Welt


"In der Premier League hat er schon die Qualität gezeigt, die er besitzt. Wir haben einen der besten Angreifer der Welt bekommen. Das ist sehr wichtig für uns, weil wir die bestmöglichen Spieler haben wollen."


Schließlich wurde der 55-Jährige von einem Journalisten befragt, was er Sánchez gesagt habe, damit sich dieser letztlich Manchester United anschließt. Bekanntlich soll das Interesse am Chilenen zum Beispiel auch vom Lokal-Rivalen Manchester City gekommen sein. Mourinho antwortete hierauf schlicht: "Nichts."


Angesprochen auf die richtige Position für Sánchez sagte der Portugiese, er könne auf allen Positionen im Offensiv-Bereich eingesetzt werden. Wo er also letztlich auftauchen wird, bleibt abzuwarten, während die Frage, ob es wirklich "nichts" war, das Sánchez von United überzeugte, wohl final nicht beantwortet werden wird.