Hoffenheim's German head coach Julian Nagelsmann reacts during the German First division Bundesliga football match TSG 1899 Hoffenheim vs Bayer 04 Leverkusen in Sinsheim, southwestern Germany, on January 20, 2018. / AFP PHOTO / Amelie QUERFURTH / RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050
        (Photo credit should read AMELIE QUERFURTH/AFP/Getty Images)

TSG 1899 Hoffenheim: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den FC Bayern München

Für die TSG 1899 Hoffenheim geht es nach der deutlichen 1:4-Pleite daheim gegen Bayer 04 Leverkusen nun auswärts zu Rekordmeister und Tabellenführer FC Bayern München. Gegen die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes gelten die Kraichgauer zwar als klarer Außenseiter, wollen im fremden Stadion aber dennoch Punkte mitnehmen, um den Anschluss an die internationalen Plätze zu wahren. 


So könne die TSG 1899 Hoffenheim spielen:

1. Oliver Baumann

Im Tor der TSG 1899 Hoffenheim steht wie gewohnt Stammkeeper Oliver Baumann. Der ehemalige Freiburger gehört zu den Konstanten im Team von Trainer Julian Nagelsmann und ist auch in dieser Saison einer der Leistungsträger. Bislang kassierte der 27-Jährige in 19 Spielen 27 Gegentore, was allerdings sicher nicht an ihm liegt.

2. Ermin Bicakcic

Nachdem der Bosnier auch aufgrund einer Verletzung in der Hinrunde der laufenden Saison sogut wie keine Rolle im Team von Julian Nagelsmann spielte, stand er in den ersten beiden Rückrundenspielen jeweils in der Startelf von 1899. Auch wenn es schwer wird, dürfte er gegen den Rekordmeister aus München wieder von Beginn an auf dem Platz stehen und versuchen, den Laden dicht zu halten. 

3. Benjamin Hübner

Der 28-jährige Wiesbadener gehört unter Julian Nagelsmann zum Stammpersonal bei den Hoffenheimern und stand in der laufenden Saison bereits in 20 Pflichtspielen auf dem Rasen. Neben solider Defensivarbeit überzeugt der kopfballstarke Innenverteidiger auch mit Torgefahr, was drei Tore und eine Vorlage belegen. 

4. Kevin Vogt

Der gebürtige Wittener ist seit seiner Umfunktionierung vom Mittelfeldspieler zum Innenverteidiger unumstrittener Stammspieler bei der TSG und hat sich zum Kapitän und Leistungsträger entwickelt. Auch in der laufenden Spielzeit gehört Vogt wieder zu den Konstanten in der Nagelspann-Elf und kann durchaus zu den besten Innenverteidigern der Bundesliga gezählt werden. 

5. Pavel Kaderabek

Der tschechische Nationalspieler hat in der laufenden Saison noch eine Schippe draufgelegt und ist aktuell unumstrittener Stammspieler auf der rechten Außenbahn der Kraichgauer. Kaderabek spielt defensiv einen soliden Part und kurbelt das Offensivspiel seiner Mannschaft  immer wieder mit Flankenläufen und klugen Hereingaben an.

6. Nadiem Amiri

Der Deutsch-Afghane gehört zu den talentierten Spielern im Kader der TSG 1899 Hoffenheim und zog in der Vergangenheit bereits das Interesse mehrerer nationaler wie internationaler Klubs auf sich. Noch spielt der U21-Nationalspieler allerdings bei den Kraichgauern, wo er zwar nicht immer in der Startelf steht, dennoch aber regelmäßig sein großes Potenzial andeutet. 

7. Dennis Geiger

Der Senkrechtstarter unter Julian Nagelsmann ist Mittelfeldmann Dennis Geiger. Der erst 19-jährige Sechser bestritt in der aktuellen Spielzeit bereits 21 Pflichtspiele und hat sich innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Stammspieler entwickelt. Zuletzt lobte sogar Weltmeister Sami Khedira von Juventus Turin den Shootingstar öffentlich für seine starke Entwicklung und brachte ihn bei seinem italienischen Arbeitgeber ins Gespräch. 

8. Florian Grillitsch

Da Mittelfeldmann Lukas Rupp aktuell noch mit Sprunggelenksproblemen zu kämpfen hat und ein Einsatz fraglich ist, könnte Florian Grillitsch seinen Platz einnehmen und im zentralen Mittelfeld von Beginn an auflaufen. Der Österreicher und Ex-Bremer hat sich gut eingelebt im Kraichgau und ist mit 22 Jahren auf dem Weg zum Bundesliga-Stammspieler.

9. Steven Zuber

Absolut gesetzt ist auf der linken Abwehrseite der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber. Der gelernte offensive Mittelfeldspieler bringt auf der defensiven Außenbahn naturgemäß viel Offensivdrang mit und hat sich mit guten Leistungen mittlerweile festgespielt in der Anfangself von TSG-Coach Julian Nagelsmann. 

10. Mark Uth

Auch wenn er am Saisonende ablösefrei zum FC Schalke 04 wechseln wird, betonte Mark Uth, bis zuletzt alles für die TSG 1899 Hoffenheim zu geben, um am Ende der Saison auf einem internationalen Startplatz zu stehen. In der laufenden Saison hat sich der gebürtige Kölner nach der Wagner-Rückkehr zum FC Bayern zum Knipser Nummer eins bei den Kraichgauern entwickelt und erzielte bislang schon zwölf Tore in 25 Pflichtspielen - persönlicher Rekord.

11. Serge Gnabry

Die Leihgabe vom FC Bayern München stand aufgrund einer Verletzung in der laufenden Saison zwar nicht immer in der Startelf, hatte zuletzt aufgrund des Formtiefs von Kroatien-Stürmer Andrej Kramaric aber die Nase vorn im Rennen um den zweiten Sturmplatz neben Mark Uth. Der gebürtige Stuttgarter gilt mit seinen 22 Jahren nach wie vor als großes Talent, weshalb sich der Rekordmeister seine Dienste schon im vergangenen Sommer für acht Millionen Euro sicherte.

TSG 1899 Hoffenheim: Die voraussichtliche Aufstellung gegen den FC Bayern München