Darmstadt 98 ​rüstet sich weiter für den Abstiegskampf in der zweiten Liga. Augsburgs offensiver Mittelfeldspieler Dong-Won Ji steht offenbar vor einem Wechsel zu den 'Lilien'. Der 26-Jährige wäre bereits der fünfte Winter-Neuzugang für die Darmstädter.


Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 steckt derzeit auch in der zweiten Liga im Tabellenkeller. Statt der anvisierten Rückkehr ins Oberhaus heißt es für die 'Lilien' Existenzkampf und Relegationsplatz 16. Bei einem Spiel weniger hat Darmstadt drei Punkte Rückstand auf Eintracht Braunschweig auf dem rettenden Ufer.


Um den Absturz in die Drittklassigkeit zu vermeiden, ist Erfolgstrainer Dirk Schuster zurück an der Seitenlinie. Der 50-Jährige hatte Darmstadt von der Regionalliga bis in die Bundesliga geführt und war dann zum FC Augsburg abgewandert. Zurück am Böllenfalltor könnte er bald einen alten Bekannten aus den weniger erfolgreichen Augsburger Tagen begrüßen.


Wie die Bild berichtet, steht Dong-Won Ji vor einem Wechsel nach Darmstadt. Der 26 Jahre alte Südkoreaner kommt im breiten Augsburger Kader in dieser Spielzeit nur auf drei Kurzeinsätze über 17 Minuten. Ein Wechsel zu seinem alten Trainer soll dem offensiven Mittelfeldspieler die nötige Spielpraxis garantieren, um im Sommer mit dem Nationalteam zur WM zu fahren. Dort trifft er mit Südkorea in der Gruppenphase dann auf das DFB-Team.

Darmstadt würde der kopfballstarke Offensivspieler ebenfalls gut zu Gesicht stehen. Neben Youngster Marvin Mehlem hat Schuster mit Routinier Jan Rosenthal nur einen weiteren Spielmacher im Kader. Ji könnte allerdings auch neben Rosenthal über den Flügel kommen. Mit seinem Gardemaß von 1,89 Meter dürfte Ji gleichzeitig die Darmstädter Schwäche bei Standardsituationen verringern. Der ruhende Ball war vor allem in Schusters erster Amtszeit noch eine der absoluten Waffen im Spiel der 'Lilien.


Der Vertrag von Ji in Augsburg endet im Sommer. Eine große Ablöse muss Darmstadt für den 40-fachen Nationalspieler wohl nicht mehr bezahlen.