​Dass Pierre-Emerick Aubameyang noch in dieser Winter-Transferperiode Borussia Dortmund verlassen wird, scheint sehr wahrscheinlich. Auch wenn die Verhandlungen zwischen dem BVB und dem FC Arsenal ins Stocken geraten sind ,​die Schwarz-Gelben haben das zweite Angebot abgelehnt, machten sich die Verantwortlichen bereits Gedanken um die Nachfolge des abwanderungswilligen Gabuners. Auserkoren wurde Oliver Giroud, der im Gegenzug an die Strobelallee wechseln sollte. Doch nun berichtet Sky UK von einer Kehrtwende....

​​Laut Informationen von Sky UK wechselt Oliver Giroud nicht zum BVB. Die Engländer wollen aus eigenen Quellen erfahren haben, dass der Transfer im Winter nicht zustande kommen wird. ​Borussia Dortmund strebte dem Vernehmen nach eine Leihe bis zum Saisonende an. Zudem wollten sich die Schwarz-Gelben eine Kaufoption sichern.


Sky UK hat keine nähere Begründung mitgeliefert. Gut möglich, dass der FC Arsenal diese Meldung bewusst verbreiten will, um im Transferpoker mit Aubameyang den Preis zu drücken. Die Dortmunder pochen offenbar auf eine Summe um die 70 Millionen Euro.