​Moritz Leitner verlässt den FC Augsburg auf Leihbasis bis zum 30. Juni 2018 und schließt sich Norwich City an, wie der Klub offiziell bekannt gab. Der 25-Jährige soll beim englischen Zweitligisten Spielpraxis sammeln. Der Mittelfeldspieler besitzt bei den Fuggerstädtern noch einen Vertrag bis zum 30.06.2021.

Der Kader des FC Augsburgs verkleinert sich immer weiter. Mit Timm Klose, Christoph Zimmermann, Tom Trybull, Mario Vrancic, Marco Stiepermann, Onel Hernández und Dennis Srbeny trifft Leitner auf Spieler, die bereits in Deutschland aktiv waren. „Ich bin jemand, der darauf brennt, möglichst oft spielen zu können. Daher bin ich sehr happy, dass der Verein mir jetzt kurzfristig die Möglichkeit gibt, in der englischen Liga Spielpraxis zu sammeln. Ich drücke meinen Mannschaftskameraden beim FCA aber weiterhin für jedes kommende Spiel fest die Daumen“, zeigte sich Moritz Leitner.über den Transfer erfreut und fügte hinzu: „In England bei Norwich City kann ich mit Sicherheit etwas lernen, was mir bei meiner Rückkehr in die Bundesliga nützlich sein wird. Jedes Spiel dort wird mir gut tun und diese Lösung ist aktuell für alle Beteiligten eine sehr smarte. Ich danke den Verantwortlichen beim FC Augsburg sehr für diese Chance und freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen.“


Leitner wird in Norwich auf einen alten Bekannten treffen. Der Zweitligist wird vom ehemaligen U23-Coach des BVB Daniel Farke trainiert.  Nicht von ungefähr fiel die Wahl auf die 'Canaries', wie Stefan Reuter andeutete: "„Diese Ausleihe macht für uns Sinn, um Moritz Leitner Spielpraxis zu ermöglichen. Wir sind sicher, dass er sich in England mit einem deutschen Trainer und weiteren Teamkollegen aus Deutschland schnell einleben und für ihn wichtige Einsätze erhalten wird“, sagte der Geschäftsführer des FC Ausgburg.