Der Videobeweis ist in der laufenden Saison weiter umstritten und sorgt auch beim 1. FC Köln für eine Menge Diskussionsstoff. Auf einer Mannschaftssitzung der "Geißböcke" anlässlich des bevorstehenden Karnevals erschienen Torhüter Timo Horn und Innenverteidiger Dominic Maroh nun mit einem höchst kreativen Kostüm. 


Sowohl der Kölner Schlussmann als auch sein Freund und Teamkollege erschienen zur Sitzung am Mittwoch in einem Videoschiedsrichter-Kostüm bestehend aus einem gelben Schiedsrichtertrikot, einer Hornbrille sowie einem überdimensional großem Walkie-Talkie. Während Maroh noch auf das wohl wichtigste Utensil eines Referees verzichtete, durfte bei Horn selbstverständlich auch die obligatorische Pfeife nicht fehlen. 

Mit der kreativen Verkleidung sorgten die beiden Kölner nicht nur auf der Sitzung für eine Menge Gelächter, auch auf Twitter, wo der 1. FC Köln ein Bild der beiden veröffentlichte, kommt die Verkleidung sehr gut an. 


Der 1. FC Köln trifft nach drei Siegen in Folge am kommenden Samstag auf den FC Augsburg. Obwohl man weiterhin den letzten Tabellenplatz belegt, ​sind es nachdem jüngsten Erfolgserlebnissen nur noch vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.