Abdul Rahman Baba steht vor der Rückkehr zum FC Schalke 04. Der 23-jährige Linksverteidiger wird voraussichtlich für 18 Monate vom FC Chelsea ausgeliehen. Christian Heidel bestätigte auf der Pressekonferenz vor dem Stuttgart-Spiel, dass sich Baba auf dem Weg zum Medizincheck befinde. Weitere Winter-Transfers schloss der Sportvorstand aus.


Der FC Schalke 04 steht kurz davor, Wunschspieler Abdul Rahman Baba zurückzuholen. Der Linksverteidiger von FC Chelsea befindet sich bereits auf dem Weg zum Medizincheck, wie Sportvorstand Christian Heidel auf der Pressekonferenz vor der Partie in Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr) verriet. "Wir sind auf der Zielgeraden. Baba wird zum Medizincheck kommen und dann gibt es heute Morgen noch ein paar Formalitäten zu klären. Spätestens nächste Woche dürfte er dann auf Schalke sein", so Heidel.

Endgültig fixiert sei die Leihe des 23-Jährigen aber noch nicht. "Perfekt ist es noch nicht, aber auf einem guten Weg. Ich bitte um Verständnis, dass ich nicht über vertragliche Inhalte spreche. Wir sind auf seinem sehr, sehr guten Wege, die Vorstellungen beider Klubs unter einem Hut zu bringen", erklärte Heidel.


Knackpunkt für eine erneute Leihe, die wohl über 18 Monate gehen soll, ist neben den Vorstellungen von Chelsea vor allem Babas Gesundheitszustand. Während seines ersten Engagements auf Schalke hatte sich der Ghanaer beim Afrika Cup das Kreuzband gerissen. "Er ist seit geraumer Zeit wieder im Training und hat vor einer Woche das erste Mal wieder in der Reserve gespielt. Wir wissen natürlich, dass er noch mehr Zeit benötigt, aber sicherlich nicht Monate. Das können wir alles noch besser nach dem Medizincheck beurteilen", beruhigte Heidel.


Wann er wieder für Schalke auflaufen kann und eine echte ​Alternative für den zuvor konkurrenzlosen Bastian Oczipka auf der linken Seite darstellt, könne man nach der medizinischen Untersuchung genauer sagen, erläuterte Schalkes Sportvorstand weiter. Baba habe in den letzten Monaten nur das eine Spiel in der Chelsea-Reserve absolvieren können.

An seinen neuen alten Klub dürfte sich Baba dagegen schnell wieder gewöhnen. Er soll sogar noch eine Wohnung in Gelsenkirchen besitzen. Wie Heidel bestätigte, werden die 'Knappen' Baba auf jeden Fall nur ausleihen können - Chelsea sei definitiv nicht an einem Verkauf des 23-Jährigen interessiert. In London steht Baba noch bis 2020 unter Vertrag.

Nach den Neuigkeiten um Baba betonte Heidel zudem, "es ist nichts Weiteres geplant". Durch die Rückkehr von Baba sind im Team von Trainer Domenico Tedesco nun alle Positionen doppelt besetzt.


​​Mit Cedric Teuchert, Marko Pjaca und Baba hat Schalke in der Winterpause drei externe Neuzugänge verpflichtet.