​Izet Hajrovic wird am Mittwoch nicht am Mannschaftstraining von Werder Bremen teilnehmen. Der Bosnier ist derzeit vom Trainingsbetrieb freigestellt, um seine Zukunft zu klären. DIes gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt.


"Wir haben Izet die Möglichkeit gegeben, sich mit einem interessierten Verein zu treffen und Gespräche zu führen“, wird Sportchef Frank Baumann auf der Vereins-Homepage zitiert. Der Offensivmann kam in dieser Saison lediglich auf neun Einsätze im Werder-Trikot, zumeist nur für ein paar Minuten.



Mit welchem Verein der gebürtige Schweizer nun in Verhandlungen tritt, ließ Baumann offen. Zuletzt wurde der 26-Jährige mit einem Wechsel zum spanischen Erstligisten Deportivo La Coruna in Verbindung gebracht.


Hajrovic kam im Sommer 2014 ablösefrei von Galatasaray Istanbul an die Weser, konnte sich aber nicht entscheidend behaupten, sodass er ein Jahr später an den SD Eibar ausgeliehen wurde. Doch auch nach seiner Rückkehr nach Norddeutschland wurde der rechte Mittelfeldspieler nicht glücklich. Insgesamt absolvierte der Mittelfeldmann 41 Spiele für die Bremer (drei Tore, eine Vorlage).


Eine Woche vor Ende der Transferfrist scheint Werder einen seiner Top-Verdiener nun doch noch loszuwerden. Und Hajrovic könnte nach langer Zeit endlich mal wieder Stammspieler bei einem Klub werden.