Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, nun ist es offiziell: Genki Haraguchi wechselt zur Fortuna aus Düsseldorf. Der Japaner verlängerte im Zuge des Leihwechsels seinen Vertrag bei der Berliner Hertha.

Im Aufstiegskampf der zweiten Bundesliga erhält Fortuna Düsseldorf Unterstützung aus Berlin. Genki Haraguchi wird in der Rückrunde leihweise für den Zweitligisten spielen, verlängerte seinen Vertrag in Berlin gleichzeitig aber (dem Vernehmen nach) bis 2019.


Der Nationalspieler Japans absolvierte in der laufenden Saison elf Pflichtspiele für die Hertha, kam jedoch in der Regel nicht über Kurzeinsätze hinaus. "Wir haben eine sehr gute Lösung gefunden. Genki bekommt bei einem Aufstiegsaspiranten Spielpraxis und wir haben durch die Vertragsverlängerung im Sommer nach der Weltmeisterschaft alle Optionen", ordnete Herthas Sportdirektor Michael Preetz den Transfer ein.