Die europäischen Großklubs sind immer wieder auf der Jagd nach den Fußballstars von morgen. So auch der FC Bayern, der unlängst Matthijs de Ligt genauer unter die Lupe genommen hatte. Doch ein Wechsel kommt für den hoch ambitionierten Innenverteidiger vorerst nicht in Frage.


Der FC Bayern befasst sich weiterhin mit einer Verpflichtung von Matthijs de Ligt, der bei Ajax Amsterdam für Furore sorgt. Beim 2:0 im Spitzenspiel über Feyenoord Rotterdam ​sollen die Scouts aus München zugegen gewesen sein, und den Niederländer (mal wieder) genauer unter die Lupe genommen haben.


Ein Wechsel ist für den erst 18 Jahre alten Innenverteidiger vorerst kein Thema. „Ich bleibe hier, das kann ich sagen. Nichts spielt sich im Hintergrund ab. Ich denke nicht, dass diesen Monat noch ein Scheich mit einem Rucksack voll Geld vorbeischaut. Ich darf hier jede Woche spielen und bin glücklich bei Ajax“, versichert de Ligt gegenüber Elf Voetbal.

FBL-FRA-LYON-AJAX-FRIENDLY

Matthijs de Ligt (l.) ist eines der größten Talente der Niederlande



Die Bayern sind vorgewarnt, sich in naher Zukunft eine talentierte Alternative für die Innenverteidigung anzuschaffen. Mats Hummels und Jérôme Boateng gehen wie Javi Martínez bereits auf die 30 zu. Einzig Niklas Süle, der vor der Saison von der TSG Hoffenheim unter Vertrag genommen wurde, ist mit Anfang 20 noch im Talent-Alter.


Somit darf davon ausgegangen werden, dass de Ligt auch in Zukunft in den Planungen der Bayern eine gewichtige Rollen spielt. Einfach, den dreifachen Nationalspieler zu bekommen, wird es aber wohl nicht werden. ​Neben Borussia Dortmund soll auch der FC Barcelona ein Auge auf den zweikampfstarken Verteidiger geworfen haben.