MADRID, SPAIN - JANUARY 13:  Zinedine Zidane, Manager of Real Madrid  looks on before the La Liga match between Real Madrid and Villarreal at Estadio Santiago Bernabeu on January 13, 2018 in Madrid, Spain. (Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Wacklige Stühle? - Diese Trainer müssen um ihre Jobs bangen

Dieses Wochenende finden nicht wenige Schicksalsspiele statt. Für viele Trainer bietet sich die letzte Gelegenheit, ihren wackeligen Stuhl fürs erste wieder ein wenig zu stabilisieren. Diese Übungsleiter könnten als nächstes vor die Tür gesetzt werden:

1. Markus Gisdol

Fangen wir hierzulande an. Sollte der Hamburger SV das Abstiegsendspiel gegen den 1. FC Köln auch noch verlieren, dürfte die Zeit von Markus Gisdol als HSV-Coach vorbei sein. Der Trainer war mit seinem Team so stark in die Saison gestartet, doch ein beispielloser Abstieg sorgte dafür, dass die Norddeutschen wieder einmal nur um den Klassenerhalt spielen.

2. Jeff Strasser

Erst Ende September übernahm Jeff Strasser das Traineramt beim 1. FC Kaiserslautern. Doch die 'Roten Teufel' sind nach wie vor Schlusslicht der zweiten Liga. In zehn Spielen holte Strasser nur zehn Punkte. Zu wenig für den Klassenerhalt. 

3. Rafael Benitez

Auch für den Spanier könnte es bei Newcastle United langsam eng werden. Nur drei Punkte trennen die 'Magpies' noch von einem Abstiegsplatz. Zwar holte die Elf von Benitez acht Punkte aus den letzten fünf Spielen doch mit ManCity und Chelsea warten die dicken Brocken erst noch.

4. Zinedine Zidane

Noch im Sommer wäre es undenkbar gewesen, dass der Stuhl von Zinedine Zidane bei Real Madrid je ins Wanken geraten könnte. Doch im Januar 2018 ist der Franzose trotz kürzlicher Vertragsverlängerung stark gefährdet. In der Liga abgeschlagen auf Platz 4 (zuletzt mit Niederlage gegen Villareal und Remis gegen Vigo) schaffte man auch in der Copa Del Rey lediglich einen knappen Last-Minute-Sieg gegen CD Leganes.

5. Jean-Louis Garcia

Der französische Erstligist ES Troyes AC steht derzeit auf dem Relegationsplatz in der Ligue 1. Nur sechs Punkte holte das Team von Jean-Louis Garcia, der seit dem Juli 2016 im Amt ist, in den letzten acht Spielen. Eine Besserung ist derzeit nicht in Sicht.

6. Pascal Dupraz

Noch schlechter steht es um den Job von Pascal Dupraz vom FC Toulouse. Das französische Team steht auf dem vorletzten Tabellenplatz und verlor sieben der letzten zehn Ligaspiele. Die Tage von Dupraz, der im März 2016 nach Toulouse kam, scheinen gezählt.