Nahezu hoffnungslos rangiert der 1. FC Köln am Tabellenende der Bundesliga. Doch die Stimmung am Geißbockheim bezüglich des Klassenerhalts ist nach wie vor positiv. So auch bei Youngster Salih Özcan, der weiterhin davon ausgeht, auch nächste Saison in der Eliteliga zu spielen.


Bayer 04 Leverkusen v 1. FC Koeln - Bundesliga

Mit dem Druck dieser Tage kann Salih Özcan trotz seiner erst 20 Jahre gut umgehen. „Ich kann den Druck im Spiel zu 100 Pro­zent aus­schal­ten. Ner­vös war ich vor mei­nem ers­ten Li­ga-Spiel, jetzt nicht mehr“, so der junge Deutsch-Türke im Gespräch mit der Bild. Davon, dass er mit dem 1. FC Köln am Ende den Ligaerhalt feiern darf, ist der Youngster überzeugt.


Özcan: „Ich glau­be auch noch an das Wun­der Klas­sen­er­halt, alle tun das in der Mann­schaft. Das hat man gegen Glad­bach ja ge­se­hen.“ ​Beim Sieg im Rheinderby gegen die Fohlen überzeugte die Mannschaft vor allen Dingen durch ihren kämpferischen Willen. Simon Terodde köpfte in der fünften Minute der Nachspielzeit das erlösende 2:1.


Mit dem vom OGC Nizza verpflichteten Vincent Koziello bekommt Özcan hohe Konkurrenz auf seiner Position. ​Der Franzose könnte das FC-Eigengewächs schon im Abstiegsgipfel beim Hamburger SV ersetzen. Sorgen bereitet Özcan sein neuer Konkurrent nicht: „Über­haupt nicht. Ohne Kon­kur­renz ruht man sich viel­leicht aus und denkt, dass man eh’ Stamm­spie­ler ist. Ich nehme die Her­aus­for­de­rung an.“