Der FC Ingolstadt will im Winter noch einiges auf dem Transfermarkt bewegen. Zuvorderst die Offensive haben die Schanzer als verbesserungswürdige Zone ausgemacht. Ein ehemaliger Profi aus der Bundesliga steht wohl kurz vor der Unterschrift bei den Autostädtern.


Seit etwas mehr als einer Woche trainiert ​Patrick Ebert auf Probe beim FC Ingolstadt vor. Laut einem Bericht der Bild absolvierte der Flügelstürmer bereits am gestrigen Montag erfolgreich den Medizincheck bei dem Zweitligisten. In Kürze soll er einen Vertrag bis zum Saisonende unterzeichnen.

Ebert soll mithelfen, die Rückkehr des FCI in die Bundesliga zu realisieren. "Wir haben uns diesen Herausforderer-Platz erarbeitet", merkte Cheftrainer Stefan Leit an. "Das Ziel für uns ist klar formuliert: Wir wollen mehr. Wir wollen aufsteigen." Ingolstadt belegt derzeit den vierten Platz des Zweitliga-Klassements. Um den Aufstieg zu erreichen dürfe man sich aber nur wenig bis gar keine Ausrutscher leisten.


Dafür sorgt in Zukunft Ebert, der die Offensive beleben soll. Zuletzt stand der ehemalige Herthaner (zehn Jahre Vereinszugehörigkeit) beim spanischen Zweitligisten Rayo Vallecano unter Vertrag. Im vorigen Sommer wurde sein Vertrag jedoch nicht mehr verlängert. Für zusätzlichen Wumms in der Angriffsabteilung soll ​Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld) sorgen.