Erwartungsgemäß kann der VfL Wolfsburg langfristig mit Marcel Tisserand planen. Wie die Niedersachsen offiziell bestätigten, habe man die Kaufoption beim 24-jährigen Verteidiger, der zunächst vom FC Ingolstadt ausgeliehen wurde, gezogen und ihn mit einem Vertrag bis 2022 ausgestattet.

Bereits vor einigen Tagen hatte der kicker berichtet, dass die Wölfe die Kaufoption bei Tisserand verpflichtend ziehen müssen, sobald der kongolesische Nationalspieler in zehn Pflichtspielen für den VfL zum Einsatz gekommen ist. Durch seinen Einsatz am Wochenende gegen den FC Augsburg wurde diese Zahl erfüllt.


Im Gesamtpaket soll Tisserand rund zehn Millionen Euro kosten.