Der FC Chelsea hat am dritten Spieltag der Premier League nach einem 0:3 noch ein 3:3 bei West Bromwich geholt. Neuzugang Thiago Silva hatte dabei keine gute Leistung gezeigt.


Tore: 1:0 Robinson (4.), 2:0 Robinson (25.), 3:0 Bartley (28.), 3:1 Mount (55.), 3:2 Hudson-Odoi (70.), 3:3 Abraham (90.+3)


Chelsea brachte Thiago Silva - ebenso wie Timo Werner und Kai Havertz - von Beginn an, doch der neu-ernannte Kapitän sollte Anpassungsprobleme aufzeigen. West Brom zeigte sich eiskalt vor dem Tor und ging bereits nach vier Minuten durch Callum Robinson in Führung.

Chelsea hatte das Spiel in der Folge im Griff, doch Thiago Silva verhalf den Gastgebern zum nächsten Treffer. In der 25. Minute verdaddelte der Brasilianer den Ball und erneut Robinson bedankte sich. Nur drei Minuten später besorgte Kyle Bartley nach einer Ecke völlig alleingelassen den dritten Treffer für West Brom - von Sicherheit in der Abwehr keine Spur bei Chelsea. Mit dem hohen Rückstand ging es auch in die Pause.


West Brom war zur Pause klar auf der Siegerstraße

Die Youngster bringen Chelsea den Punkt - Thiago Silva muss runter


Doch in der zweiten Hälfte kam Chelsea früh wieder heran, als Mason Mount einen wunderbaren Distanzschuss zum 1:3 abfeuern konnte (55.) Nur 15 Minuten später stand es 2:3, als Hudson-Odoi am Ende einer tollen Kombination mit Werner und Havertz platziert einschieben konnte.

Kurz darauf musste Unglücksrabe Thiago Silva vom Feld, als er für Giroud ausgewechselt wurde. Lampard setzte auf volle Offensive und wurde dafür belohnt. In der Nachspielzeit konnte Tammy Abraham zum umjubelten 3:3 abstauben und Chelsea somit zu einem bemerkenswerten Comeback verhelfen.


Tammy Abraham konnte kurz vor Schluss noch ausgleichen

Damit konnten die Blues einen Fehlstart in der Liga abwenden und stehen nun mit vier Punkten nach drei Spielen immerhin noch okay da.