​Hertha BSC​ ist momentan auf Stürmersuche. Die Berliner spielten eine durchwachsene Saison, beendeten diese auf Tabellenplatz zehn. Nun sollen die Herthaner an Marcus Ingvartsen interessiert sein. 


Wie Het Nieuwsblad aus Belgien berichtet, soll Hertha großes Interesse am Dänen zeigen.

Der 23-Jährige spielt momentan bei KRC Genk in der belgischen Liga. Er wechselte 2017 in die Jupiler Pro League, seitdem konnte Ingvartsen nicht wirklich überzeugen. Der Angreifer kam nach einer Knieverletzung zuletzt nur noch selten zu Einsätzen. 


Sollte Ingvartsen nicht zu den Berliner gehen, sieht es für den Dänen trotzdem nach Abgang aus. Der Trainerwechsel bei KRC Genk könnte für den Angreifer aber ein Grund sein, es nochmal beim Belgischen Meister zu versuchen. In einem Interview in seinem Heimatland kommentierte er seine Situation: "Das war auch nötig, wenn ich bleiben soll." Der neue Trainer hätte "ein paar frische Augen", so könnte sich Ingvartsen neu beweisen. 

FBL-EURO-2017-U21-CZE-DEN

Im Visier der Herthaner: Marcus Ingvartsen (links)



Die Berliner könnten einen neuen Angreifer gebrauchen. Mit nur 49 Toren waren die Herthaner eine Mannschaft mit einer eher harmloseren Offensive. Wenn Hertha nächste Saison höhere Ambitionen hat, dann müssen sie auch in der Offensive nach Verstärkung suchen.