Seit einigen Jahren hat sich der eSport immer weiter als eigenständiger Wettbewerb etabliert. In fast allen Bereichen gibt es heute verschiedenste Profis, die auf Konsolen gegen andere Spieler antreten und um große Triumphe kämpfen. Vor allem die Fußball-Simulation FIFA hat sich immer weiter durch dieses Konzept definiert. Wir zeugen euch, wie ihr zu einem echten Profi werden könnt.


Was anfänglich als kuriose Idee begann ist nun ein ernstes Geschäft, und das weltweit. Der eSport hat es zu großer Aufmerksamkeit geschafft und erfreut sich Jahr für Jahr an mehr Liebhabern. Doch wie bei den echten Sportarten gilt, dass nur wenige Spieler herausstechen und es einiges braucht, um zu großem Erfolg zu kommen. Speziell in FIFA 20 gibt es aber einen Weg, wie ihr den Traum vom professionellen FIFA-Star verwirklichen könnt.


Vom Hobby-Kicker zur Global Series


Bei vielen Fans startet der Traum meistens mit den ersten Anfängen und Erfahrungen der neuen Spiel-Simulation. Reichen euch die grundlegenden Mechaniken oder Anforderungen nicht mehr aus, könnte euch das professionelle Geschäft mit dem Spiel reizen. Bei FIFA gibt es dabei einen entscheidenden Einstieg, der dies ermöglicht.


Dazu muss sich ein Spieler bei der Global Series anmelden. Dazu muss man mindestens 16 Jahre alt sei und einen gültigen Account besitzen. Die Anmeldefenster für diese Ausgaben sind wie üblich über den gesamten Oktober und den 16. bis zum 31. Januar beschränkt. Danach geht es darum, dass ihr euch einen Status als FUT Champion erarbeitet. 


An einem Wochenende müsst ihr dazu ganze 27 Siege in der sogenannten FUT Champions Wochenende Liga erringen. Bis zum Februar habt ihr dafür Zeit, ein solcher Erfolg gelingt nicht vielen Spielern und hebt euch deutlich vom Rest der Hobby-Kicker ab. Schafft ihr es, diese 27 Siege an nur einem Wochenende zu erreichen, werdet ihr eine Einladung zu Online-Qualifikations-Turnieren erhalten.


So funktioniert die Global Series


Habt ihr es bis dahin geschafft, könnt ihr euch von nun an in der begehrten Global Series beweisen. Dort müsst ihr in verschiedensten Spielen und Events gute und vor allem konstante Leistungen zeigen. Durch gute Ergebnisse könnte ihr erste Erfolge verzeichnen, verschieden Preisgelder stehen bereits dort zur Verfügung.


Deutlich wichtiger sind allerdings die so genannten Ranking Points.​ Diese werden jedem Spieler für alle Ergebnisse angerechnet und platzieren euch in einer Liste. Um so besser ihr spielt, um so höher werdet ihr in dieser zu finden sein. Um irgendwann einmal die begehrte FIFA eWeltmeisterschaft zu erreichen, solltet ihr nahezu ganz oben stehen.


Auf dem Weg dorthin könnt ihr mit unterschiedlichsten Turnieren Punkte sammeln. Das größte dabei ist der FUT Champions Cup, der sechs Mal stattfinden wird. Dort treten nur 32 Spieler an und kämpfen unter anderem um ein Preisgeld von über 180.000 Euro. Hier kann man die wichtigen Platzierungspunkte gewinnen, die dringend benötigt werden. Dazu gibt es noch andere Endrunden mit ähnlichen Prämien. 


Der Weg zur Weltmeisterschaft


Um der beste Spieler der Welt zu werden, müsst ihr euch bei der Weltmeisterschaft von EA Sports gegen die besten Spieler des Planeten beweisen. Nur die 16 besten und damit höchst platziertesten ​Spieler jeder Konsole (Playstation 4 und XBOX ONE), erhalten eine Teilnahme für diese Endrunde. Dafür ist es also enorm wichtig, wie ihr in der Global Series abgeschlossen habt.


Seit 2004 gibt es ein solches Turnier bereits, Jahr für Jahr wurde die Weltmeisterschaft allerdings größer und hochwertiger. Zuerst kämpfen die insgesamt 32 Spieler um den Einzug in die K.o.-Runde, erst im Finale steht somit der endgültige Sieger fest. Dabei müssen die Profis auf beiden Konsolen Bestleistungen abliefern können.


Es ist also ein langer und definitiv beschwerlicher Weg, um in die Elite der Fußball-Simulation aufzusteigen. Doch mit viel Übung und einigem Talent könnte es für euch zum ganz großen Coup reichen. In der vergangenen FIFA-Ausgabe macht es der deutsche Mohammed Harkous (MoAuba) vor und sahnte ganze 227.000 Euro Preisgeld ab. Mit etwas Glück könnt also auch ihr es nach ganz oben schaffen.