​Seit Samstag weilt ​Borussia Dortmund im zweiten Trainingslager in dieser Vorbereitung. Im Schweizerischen Bad Ragaz soll sich der Feinschliff für eine erfolgreiche Saison geholt werden. Dort gibt es am Dienstagabend gegen den FC St. Gallen schließlich auch das letzte Testspiel, ehe es am 3. August bereits zum ersten Pflichtspiel im Supercup gegen den FC Bayern kommt. Wo ihr das Spiel sehen könnt, wann es los geht und wer mit von der Partie ist, zeigen wir euch hier. 


Wann und wo wird das Spiel stattfinden? 


​SpielBorussia Dortmund - FC St. Gallen​
​Datum​Dienstag, 30.07.19 - Testspiel im Trainingslager
​Anpfiff​19:30 Uhr, Bad Ragaz (Schweiz) - Kybunpark



Live-Stream und wo ihr das Spiel schauen könnt:

Übertragen wird das Spiel ab 19:30 Uhr vom beim Streaming-Anbieter DAZN. Kommentator wird Lukas Schönmüller sein. Ansonsten ist das Spiel im Free-TV nicht zu sehen. Es gibt aber diverse Live-Stream-Anbieter aus dem Ausland, wo es ebenfalls angeboten wird.


Das Dortmunder Personal 

Mit 29 Spielern reiste der BVB in die Schweiz, darunter auch die vier Nachwuchs-Akteure Tobias Raschl, Jan-Pascal Reckert, Immanuel Pherai und Giovanni Reina. Im Test verzichten wird der Schweizer Coach Lucien Favre aber wohl auf die beiden Neuzugänge Julian Brandt und Thorgan Hazard. Beide hatten die vergangenen Tage das Training ausgesetzt, da sie angeschlagen sind und somit geschont werden dürften. Vor allem Hazard bereitete mehr Kopfzerbrechen, es soll aber nichts Ernsthafes sein. ​Es handelt sich verschiedenen Berichten nach eher um Vorsichtsmaßnahmen

Thorgan Hazard

Der neue BVB Star Thorgan Hazard wird gegen St. Gallen geschont


Ansonsten ist die volle Kappelle an Bord, inklusive dem neuen "Fußballer des Jahres 2019" Marco Reus. 


Bisherige Vorbereitungsspiele

Den Auftakt gewannen die Schwarz-Gelben ohne Probleme mit 10:0 beim FC Schweinberg. Danach aber ging es sogleich in die USA, wo es der BVB mit anderen Kalibern zu tun bekam. Die Seattle Sounders wollten zeigen, dass sie alles andere als Fallobst sind und stellten sich robust gegen die 1:3-Niederlage. 


Das Highlight war sicher zwei Tage später das Duell gegen den FC Liverpool in South Bend. Nicht nur, dass man auf Ex-Coach Jürgen Klopp traf, man besiegte den amtierenden Champions-League-Sieger auch gleich mit 3:2 in einem munteren Spiel. Zuletzt gab es am vergangenen Samstag im österreichischen Altach ein starkes 4:1 gegen Udinese Calcio, wo man vor allem in der ersten Hälfte glänzte. Nach dem Unwetter und sintflutartigen Regenfällen wurde das Spiel schließlich vorzeitig beendet. 


Was ist zu erwarten? 

Das Spiel ist die Generalprobe vor dem Saisonauftakt gegen den Rivalen. Daher wird es wohl vorrangig darum gehen, ein gutes Gefühl zu bekommen und mit ordentlich Selbstvertrauen in die Saison zu starten. Ein schwerer Brocken zum Start wäre da eher kontraproduktiv gewesen. Deshalb ist mit dem FC St. Gallen, bei allem Respekt, kein wirklicher Gradmesser zu erwarten, aber zumindest ein Gegner, der den BVB fordert.