​Der 1. FC Köln muss in der Vorbereitung erneut einen personellen Rückschlag verkraften. Linksverteidiger Ismail Jakobs, der sich bislang in den Vordergrund spielen konnte, verletzte sich schwer.


In der laufenden Vorbereitung galt Jakobs als einer der großen Gewinner beim Bundesliga-Aufsteiger. Er hatte sogar Jannes Horn verdrängt, der seinerseits nur noch in der U21 des ​Effzeh auflaufen darf.


Jakobs' Pech - Horns Glück?


Nun der Rückschlag: Im Trainingslager in Kitzbühel zog sich der 19-Jährige einen Bündelriss des Gesäßmuskels zu - eine wochenlange Zwangspause ist die Folge. "Das ist natürlich sehr schade für Iso, denn er war hier richtig gut dabei", bedauerte Geschäftsführer Armin Veh.


Da mit Noah Katterbach bereits ein weiterer Linksverteidiger ausfällt (Muskelfaserriss), darf sich Horn plötzlich doch wieder Hoffnungen machen, in den Profi-Kader zurückzukehren.