Die Tottenham Hotspur haben sich im internationalen Kontext im Verlauf der vergangenen Jahre den Ruf eines Teams gesichert, dass mit dem haushaltet, was es hat. Die Spurs verlängerten am Montagabend die Verträge von Ben Davies und Harry Winks - und auch das ist nur konsequent.

Keinen einzigen Transfer tätigte das Team von Denker und Lenker Mauricio Pochettino im vergangenen Sommer. Trotz dieser mageren Transferbilanz erreichten die Spurs das Champions-League-Finale und rechneten sich lange Außenseiterchancen auf den Titel in der ​Premier League aus. Dieses funktionierende Konzept setzt sich in dieser Saison vor.


​Mit Tanguy Ndombele verpflichteten die Londoner zwar seit Langem mal wieder einen Spieler (der ungeheure Qualität mit bringt), die Spurs setzen insgesamt aber weiter auf Kontinuität. Das zeigt sich in den Vertragsverlängerungen des Duos Harry Winks und Ben Davies: beide erweiterten ihre Arbeitspapiere bis 2024. Davies und Winks gehören beide dem (erweiterten) Stammpersonal unter Pochettino an.