Rückschlag für Alexis Sanchez: Der Chilene zog sich bei der Copa America im Spiel um Platz drei gegen Argentinien eine Verletzung am Oberschenkel zu und wurde bereits nach wenigen Minuten ausgewechselt.

Bei ​Manchester United erlebte Sanchez eine schwache Saison, bei der Copa America hingegen zeigte der 30-Jährige ein anderes Gesicht. Beim 4:0-Sieg im ersten Gruppenspiel über Japan war er mit einem Tor und einer Vorlage der Mann des Abends, beim darauffolgenden 2:1-Erfolg über Ecuador erzielte er den Siegtreffer für Rekordsieger Chile.


Nach der 0:3-Niederlage im Halbfinale gegen Peru begann er auch im Spiel um Platz drei gegen Argentinien in der Startelf, verletzte sich allerdings in der Anfangsphase der Partie ohne gegnerische Fremdeinwirkung und humpelte nach 17 Minuten vom Platz.

​Wie lange er ausfallen wird, ist unklar. Am elften August trifft ​Manchester United zum Abschluss des ersten Spieltages der neuen Premier-League-Saison auf den FC Chelsea. Ein Einsatz von Sanchez, der aufgrund der Teilnahme an der Copa America die Asien-Reise der Red Devils verpasst, erscheint mehr als fraglich.

​​Die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer macht sich am heutigen Sonntag auf den Weg nach Australien. Mit an Bord ist neben Neuzugang Aaron Wan-Bissaka auch Paul Pogba, ​der den Verein in diesem Sommer eigentlich verlassen will. Auch Stürmer Romelu Lukaku, der immer wieder mit Inter Mailand in Verbindung gebracht wird, soll an der Asien-Reise teilnehmen.