​In den letzten Tagen hatte es sich bereits angedeutet, nun folgte die offizielle Bestätigung. Der Wechsel von Ozan Kabak vom ​VfB Stuttgart zu ​Schalke 04 ist fix, der türkische Nationalspieler wird für kolportierte 15 Millionen Euro verpflichtet und erhält einen Vertrag bis 2024. 


Nachdem die Königsblauen vor ​wenigen Tagen schon den Zuschlag erhalten haben, ist die Verpflichtung des 19-Jährigen nun offiziell. Damit setzt man sich unter anderem gegen den ​FC Bayern München und AC Mailand durch. S04 sichert sich mit Kabak einen vielversprechenden Innenverteidiger, der zusammen mit Schalke wieder zur Bundesliga-Spitze gehören möchte.

"Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, eines der aktuell größten europäischen Talente für Schalke 04 zu gewinnen. Ozan Kabak hat sich trotz sehr namhafter Konkurrenz bewusst für unseren Club entschieden", so Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider zum Transfer. "Mein Dank gilt hier besonders Chef-Trainer David Wagner und Michael Reschke als Technischem Direktor, die Ozan entscheidend überzeugen konnten, dass der Schritt zum FC Schalke 04 für ihn der richtige ist."


Nach nur einer Halbserie in der Bundesliga hatte sich der türkische Junioren-Nationalspieler schon einen Namen gemacht. Der VfB Stuttgart verpflichtete ihn für elf Millionen Euro, bei den Schwaben konnte Kabak auch gleich überzeugen. Vor allem seine offensiven Stärken kamen durch drei Tore zum Vorschein, doch auch seine Leistungen konnten den Abstieg des VfB nicht verhindern.


Für den 19-Jährigen war klar, dass es ihn nicht in der zweiten Liga halten würde. Nun erhält er unter dem neuen Schalke-Trainer David Wagner die Chancen, sich auch auf noch höherem Niveau zu beweisen. Zusätzlich möchte er sich weiterhin für die A-Nationalmannschaft empfehlen, bei der er noch nicht zu seinem Debüt kam. Die Königsblauen setzen mit dem Transfer zudem ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz und hoffen auf einen Umbruch nach einer katastrophalen Saison.