​Nach der 1:4-Pleite zum Gruppenauftakt bei der U21-EM steht das kroatische Team bereits mit dem Rücken zur Wand. In Italien qualifizieren sich nämlich nur die Gruppensieger für das Halbfinale. Für Josip Brekalo ein herber Rückschlag, der mit seiner frühen Auswechslung am Dienstagabend noch bitterer wurde.


Der ​VfL-Flügelstürmer musste bereits nach 14 Minuten schmerzverzehrt das Spielfeld verlassen. Brekalo hatte sich am linken Knie verletzt. Ein langer Ausfall, der auch Auswirkungen auf die Vorbereitung in Wolfsburg hätte, droht aber wohl nicht. Gegenüber dem kicker gab er bereits leichte Entwarnung.


Eine Untersuchung durch den Teamarzt habe ergeben, dass er eine "nicht schwerwiegende Sehnenverletzung" davongetragen habe. "Nach ein paar Tagen Therapie kann ich vielleicht wieder auf dem Platz sein", blickt Brekalo optimistisch voraus.


In die kommende Europa-League-Saison mit dem VfL Wolfsburg kann er also wohl unbelastet gehen - auch wenn bei der U21-EM aller Voraussicht nach nicht mehr viel zu holen ist.