​Inter Mailand soll sich bei Real Madrid wegen Nacho Fernandez gemeldet haben. Neu-Trainer Antonio Conte will den Verteidiger offenbar als Verstärkung für die kommende Saison holen. 


Nacho Fernandez hat bei den Madrilenen noch einen Vertrag bis 2022, laut der Marca soll er aber selbst entscheiden, ob er nächste Saison bei den Blancos spielt. Unter Zinedine Zidane kommt Nacho nicht wirklich zum Zuge. Nur etwa jedes zweite Spiel kam Nacho zu einem Einsatz. Nacho verbrachte sein ganzes Leben bei ​Real Madrid, trotzdem ist ein Abgang nicht unwahrscheinlich.

FBL-EUR-C1-REAL MADRID-AJAX

 Bei Inter im Visier: Nacho Fernandez



​Inter Mailand hat sich nächste Saison für die Königsklasse qualifiziert und sucht deswegen noch nach Verstärkungen. Conte soll sich außerdem noch um seinen damaligen Spieler Cesar Azpilicueta und um Tottenhams Fernando Llorente bemühen. Außerdem haben sich die Nerazzurri mit Diego Godin schon einen erfahrenen Spieler geholt. Nacho kann sowohl in der Innen- , als auch in der Außenverteidigung spielen, was ihn besonders attraktiv macht.


Bei Inter will man offenbar unter Conte kräftig investieren. Dem Vernehmen nach stehen auch ​Ante Rebic und Valentino Lazaro von der Hertha auf dem Einkaufszettel.


Möglicher Ersatz durch jungen Brasilianer 

Nacho Fernandez könnte bei Real von dem Brasilianer Eder Militao ersetzt werden.  Der 21-Jährige ​Verteidiger machte beim FC Porto schon auf sich aufmerksam. Real hat bereits für 50 Millionen Euro zugeschlagen.


Vor drei Jahren bekam Nacho ein Angebot vom ​AS Rom. Doch damals entschied sich der Spanier noch gegen den Wechsel. Nun könnte, auch angesichts der neuen Konkurrenz und der großen Ambitionen bei Inter, ein Transfer erfolgen.