​Das ​DFB-Pokal-Viertelfinale wird am Dienstagabend mit einem Zweitliga-Duell eröffnet. Der Tabellenvierte aus ​Paderborn hat den ​Hamburger SV zu Gast. In der 2. Bundesliga liegen die Hanseaten derzeit sieben Punkte vor dem Aufsteiger. Im Dezember setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Hannes Wolf gegen die Ostwestfalen dank eines Treffers von Khaled Narey mit 1:0 durch. 


Die wichtigsten Infos zur Partie gibt es hier zusammengefasst.


Terminierung

Spiel        SC Paderborn 07 - Hamburger SV
Datum Dienstag, 2. April 2019 - DFB-Pokal-Viertelfinale
Anpfiff 18:30 Uhr

TV-Sender, Live-Stream und wo ihr das Spiel verfolgen könnt


TV-Sender:

Die Partie wird nicht im Free-TV, sondern nur vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Eine ausführliche Zusammenfassung gibt es in der ARD-Sportschau im Anschluss an das Duell zwischen dem ​FC Augsburg und ​RB Leipzig zu sehen.


Live-Stream:

Nutzer von mobilen Endgeräten benötigen die App Sky Go, um die Partie mitverfolgen zu können.


Fußball Stream Live kostenlos gesucht?


Voraussichtliche Aufstellungen

​SC Paderborn 07

Ratajczak - Dräger, Schonlau, Strohdiek, Collins - Vasiliadis - Tekpetey, Klement, Antwi-Adjej - Zolinski, Michel

​Hamburger SV​Pollersbeck - Sakai, Bates, van Drongelen, Douglas Santos – Mangala - Narey, Holtby, Özcan, Jatta - Lasogga
Philipp Klement

Paderborns Top-Scorer Philipp Klement


Formkurve

Nach drei sieglosen Partien (ein Punkt) hat sich der ​SC Paderborn mit zwei Erfolgen im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Dem 3:1-Heimerfolg gegen den ​FC Ingolstadt folgte am vergangenen Wochenende ein 3:1-Auswärtssieg beim ​1. FC Union Berlin. Damit verkürzte die Mannschaft von Übungsleiter Steffen Baumgart den Rückstand auf Platz drei auf drei Punkte. Im Achtelfinale schaltete der Aufsteiger den ​MSV Duisburg (3:1) aus. 


Beim HSV lief es in den letzten Wochen nicht wirklich rund. Nach dem klaren 4:0-Derbyerfolg gegen den ​FC St. Pauli setzte es gegen den ​SV Darmstadt 98 eine durchaus überraschende Heimniederlage, bei der die Wolf-Elf eine 2:0-Führung aus der Hand gab und am Ende mit 2:3 den Kürzeren zog. Am vergangenen Spieltag kam der Absteiger gegen den ​VfL Bochum nicht über ein torloses Remis hinaus. In der Runde der letzten 16 warfen die Hanseaten den ​1. FC Nürnberg (1:0) aus dem Pokal.


Prognose


Die Zuschauer in der Benteler-Arena dürfen sich auf eine ausgeglichene Partie freuen. Die Tagesform und das nötige Quäntchen Glück könnten am Ende den Ausschlag geben. Paderborn wird nach den jüngsten Erfolgen mit breiter Brust in die Partie gehen und sich vor heimischem Publikum keinesfalls verstecken. Die Gäste werden um die Spielkontrolle bemüht sein und alles daran setzen, um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.