Dynamo Dresden startet am heutigen Montag um 20:30 Uhr gegen den MSV Duisburg in die Saison. Vor dem Start in die neue Zweitligaspielzeit sprach Cheftrainer Uwe Neuhaus über die Ziele und legte sich fest, wie viele Punkte er von seinem Team erwartet.


Reicht es für Dynamo Dresden in der anstehenden Saison für den ganz großen Wurf? Laut transfermarkt.de haben die Schwarz-Gelben den viertwertvollsten Kader der gesamten Liga und werden zumindest im erweiterten Kreis der Favoriten auf den Aufstieg gehandelt. Am Montagabend steht für Uwe Neuhaus und sein Team die erste Bewährungsprobe gegen den MSV Duisburg an.


"Das ist das, was die Mannschaft leisten kann"


Uwe Neuhaus schielt allerdings eher auf das gesicherte Mittelfeld der zweiten Liga und gab auf der Pressekonferenz vor dem MSV-Spiel das Saisonziel aus: „47 Punkte sind das Ziel“, erklärte Neuhaus selbstbewusst. Das wäre eine Steigerung zur Vorsaison von sechs Punkten und hätte in der Tabelle der Vorsaison immerhin zu Platz acht gereicht - in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen.


Die SGD will zunächst mit diesem äußerst bodenständigen Ziel arbeiten und dann sehen, wie weit es gehen kann. „Das ist das, was die Mannschaft leisten kann. 47 Punkte versprechen einen guten Tabellenplatz und eine gewisse Sicherheit", kommentierte Kapitän Marco Hartmann die Vorgabe seines Trainers. Und wenn man doch noch höher hinauswill? „Dafür müssen gewisse Dinge laufen, die man jetzt nicht abschätzen kann...“, so der Defensivakteur.