Der FC Chelsea muss weiter den Abgang von Thibaut Courtois befürchten. Der belgische Schlussmann hofft auf einen Wechsel zu Real Madrid. Als Nachfolger wurden bislang vor allem Kasper Schmeichel und Jack Butland genannt. Die beiden sind aber offenbar nur Plan B. Englands Nummer eins soll ganz oben auf der Nachfolger-Liste stehen.


Jordan Pickford ist der teuerste englische Torhüter ​der Geschichte. Im vergangenen Sommer wechselte der 24-Jährige von Absteiger AFC Sunderland für 28,5 Millionen Euro zum FC Everton. Bei den Toffees spielte Pickford eine ordentliche Saison und fuhr als Nummer eins der Three Lions zur WM nach Russland. 


Dort ging es für England erstmals seit 1990 wieder bis ins Halbfinale. Mit starken Paraden hatte Pickford einen entscheidenden Anteil daran. Auch deshalb war es nur eine Frage der Zeit, bis der Name der neuen englischen Torwart-Hoffnung im aktuellen Transfer-Karussell genannt wird. 

Belgium v England: 3rd Place Playoff - 2018 FIFA World Cup Russia

Dank starker Leistungen in Russland könnte sich Jordan Pickford in den Chelsea-Fokus pariert haben


​Chelseas Stammkeeper Thibaut Courtois wird seit geraumer Zeit mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Sollte der belgische Schlussmann die Stamford Bridge tatsächlich schon in diesem Sommer verlassen, brauchen die Blues dringend einen Nachfolger. Hinter Courtois stehen derzeit nur die beiden Routiniers Willy Caballero und der 38-jährige ​Neuzugang Robert Green im Aufgebot. Beide besitzen für die Ansprüche von Chelsea kein Nummer-eins-Potenzial - der Argentinier Caballero hat das mit kapitalen Schnitzern bei der WM "eindrucksvoll" unter Beweis gestellt.

TOPSHOT-FBL-WC-2018-BEL

Thibaut Courtois wurde zum besten Keeper der WM gewählt - nun strebt er offenbar einen Wechsel zu Real Madrid an


Die Frage bleibt also, wer in Courtois' Fußstapfen treten könnte. ​Kasper Schmeichel von Leicester City und jüngst auch Jack Butland, der mit Stoke City aus der Premier League abgestiegen ist, sollen auf einer Short-List der Blues-Verantwortlichen stehen. Sogar über eine Rückkehr von Petr Cech wurde in britischen Medien spekuliert, von dessen Berater aber umgehend dementiert.

Nach Informationen von Sky Sports, sollen Schmeichel und Butland tatsächlich auf einer Chelsea-Liste stehen. Jedoch nicht an erster Stelle: Diese sei für WM-Shootingstar Jordan Pickford reserviert. Sollte Chelsea bei Pickford tatsächlich ernst machen wollen, müssten die Blues allerdings tief in die Tasche greifen. Bei Everton steht der 24-Jährige noch bis 2022 unter Vertrag - seine Auftritte in Russland dürften seinen Wert noch einmal kräftig nach oben getrieben haben. Am Ende hängt aber wohl alles an Courtois und dessen Zukunft.