​Roberto Massimo hat bei Arminia Bielefeld in der laufenden Saison den Sprung zu den Profis geschafft und dabei einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch in der Bundesliga ist man auf den erst 17-jährigen Shootingstar aufmerksam geworden. Medienberichten zufolge steht das Offensiv-Talent nach seinen guten Leistungen nun kurz vor einem Wechsel in die Bundesliga. 


Wie der kicker berichtet, wird sich der im Jahr 2000 geborene Roberto Massimo entweder dem VfB Stuttgart oder der TSG 1899 Hoffenheim anschließen. Im Anschluss soll der in Ghanas Hauptstadt Accra geborene Deutsch-Italiener allerdings für eine weitere Saison auf Leihbasis bei Arminia Bielefeld bleiben, um Spielpraxis zu sammeln und sich zu entwickeln. 



Noch im April hatten die Verantwortlichen der Arminia gehofft, ihr Talent halten und seinen Vertrag verlängern zu können. "Jeder, der gesehen hat, was Roberto hier angedeutet hat, kann sich vorstellen, was bei dem Jungen los ist. Wir sind bestrebt, zu verlängern. Ich glaube, es ist perspektivisch gut für ihn, bei uns noch ein bisschen zu spielen.", erklärte damals Geschäftsführer Sport Samir Arabi. 


Auch wenn sich der Wunsch nun zumindest teilweise erfüllen dürfte und Massimo wohl eine weitere Saison für die Bielefelder spielt, verliert der DSC sein wohl größtes Talent. Für den Angreifer soll eine Ablöse in Höhe von zwei bis zweieinhalb Millionen Euro fällig werden.