​Beim DSC Arminia Bielefeld kann man bereits schon jetzt auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken, in der im Endspurt vielleicht noch der Aufstieg zum Thema werden könnte. Im Hintergrund laufen jedenfalls die Kaderplanungen auf Hochtouren, denn am Donnerstag konnte der Klub den zweiten Transfer für die nächste Spielzeit vermelden. 

Cédric Brunner wird sich im kommenden Sommer den Bielefeldern anschließen und einen Vertrag bis 2020 unterschreiben. Der 24-jährige schweizerische Rechtsverteidiger verlässt den FC Zürich wegen seines auslaufenden Arbeitspapiers ablösefrei.


"Die Gespräche mit dem Club waren hervorragend, ich war begeistert von den Bemühungen um meine Person. Arminia ist ein attraktiver Club für mich, um den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu gehen", so Bruner zum Wechsel. "Ich freue mich riesig auf meine erste Station im Ausland und die Erfahrungen im deutschen Profifußball."​​


Mit Prince Osei Owusu steht ebenfalls ein Neuzugang für die neue Saison fest. Der 21-jährige Mittelfeldspieler kommt ablösefrei von der zweiten Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim. In den nächsten Wochen werden wahrscheinlich weitere Transfers folgen.