Wer wird der Nachfolger von Hannes Wolf beim VfB Stuttgart? Während man laut übereinstimmenden Medienberichten von Markus Weinzierl eine Absage erhielt, haben sich in der Zwischenzeit diverse andere Kandidaten ​angesammelt. Einer von ihnen kristallisiert sich als Favorit heraus.

Sandhausen-Coach Kenan Kocak wurde erstmals durch den kicker mit den Schwaben in Verbindung gebracht. ​​Nun berichtet Sky Sport News HD, dass der 37-Jährige sogar von den Vereinsverantwortlichen Stuttgarts favorisiert wird. Mit Tayfun Korkut tritt zudem ein neuer Name in den engeren Kandidatenkreis ein, der auch aus Slaven Bilic bestehen soll. Korkut soll bereits mit Reschke laut den Stuttgarter Nachrichten Gespräche geführt haben. 


Kocak, der seinen Vertrag beim Zweitligisten erst kürzlich bis 2020 verlängerte, darf den Verein für eine festgeschriebene Ausstiegsklausel verlassen. Falls der VfB also gewillt ist, tief in die Tasche zu greifen, sollte einer Anheuerung Kocaks nichts im Wege stehen - oder wird etwa Sportvorstand Michael Resche auch von ihm eine Absage erhalten?


Kocak trainiert seit eineinhalb Jahren den SV Sandhausen und hat es in dieser Zeit geschafft, den kleinen Verein aus Baden-Württemberg zu einem Aufstiegskandidaten zu formen. Wird er der neue Cheftrainer des VfB Stuttgart?