Mit Leistung überzeugte Thorsten Kirschbaum in der vergangenen Saison nicht immer. Auch deshalb wurde Raphael Schäfer quasi aus dem Vorruhestand noch einmal reaktiviert und zwischen den Pfosten des 1. FC Nürnberg beordert. Dieser hat seine Karriere jedoch an den Nagel gehängt – und mit Fabian Bredlow verpflichtete der Club einen ambitionierten Nachfolger. In die neue Saison geht es aber wohl wieder mit der alten Besetzung.


1. FC Nuernberg - Team Presentation

Durch etliche Fehler, die sich Thorsten Kirschbaum in der vergangenen Saison leistete, beförderte sich der 30 Jahre alte Würzburger selbst ins Aus. Im Zuge dessen wurde Raphael Schäfer, der inzwischen als Torwart-Koordinator beim 1. FC Nürnberg fungiert, zurück aus dem Vorruhestand geholt. Trainer Michael Köllner hat sich nun angeblich entschieden, wer für diese Saison die Nummer eins ist.


Wie die Bild berichtet, wird Kirschbaum am Sonntag (13.30 Uhr) im ersten Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern von Beginn an auf dem Feld stehen. Für einen Neuzugang ganz besonders bitter: Fabian Bredlow, der als ambitionierter Torhüter gilt und erst im Sommer vom Halleschen FC an den Valznerweiher geholt wurde, zieht somit den Kürzeren und muss sich vorerst mit einem Platz auf der Bank begnügen.


Bis zuletzt hatte Trainer Köllner offen gelassen, wer künftig beim FCN das Gehäuse verteidigt. Der Coach sagte gegenüber den Nürnberger Nachrichten: „Bei beiden könnte ich beruhigt an der Linie stehen.“ In Stein gemeißelt ist seine Entscheidung aber nicht. „Man kann auch während der Saison noch einmal tauschen, weil vielleicht der eine besser mit der Veränderung taktischer Dinge zurechtkommt“, so Köllner.