​Der FC Erzgebirge Aue kann auf der Suche nach einem neuen Mann für die Offensive wohl bald einen Erfolg vermelden. Nach intensiven Gesprächen mit den Verantwortlichen des Hamburger SV wird wohl bald die Leihe von Batuhan Altintas zu den 'Veilchen' abgeschlossen. 


Altintas wird außerdem seinen bis 2018 datierten Vertrag um ein weiteres Jahr verlängern, um die Leihmodalitäten zu erfüllen. Dies berichtet die MOPO. Andernfalls hätten die Verantwortlichen in Aue einen Kauf in Erwägung ziehen müssen.

ETSV Weiche Flensburg v Hamburger SV  - Friendly Match

Kam beim HSV meist nur in Test- oder Freundschaftsspielen zum Einsatz: Batuhan Altintas


Der junge Mittelstürmer war im Sommer 2015 vom türkischen Klub Bursaspor für etwa eine halbe Million Euro in die Hansestadt gewechselt. In Hamburg erhoffte man sich eine langfristige Verstärkung auf der Mittelstürmer-Position. Diese Erwartung wurde allerdings nie erfüllt, da Altintas wenn überhaupt nur sehr sporadisch zum Einsatz kam und dann oft nicht überzeugen konnte. Folgerichtig lieh der HSV den türkischen U21-Nationalspieler im vergangenen Jahr wieder in seine Heimat zu Kasimpasa aus, wo der Türke in 15 Spielen zwei Mal traf.


Schon vor einigen Wochen hatte man vom Interesse Aues an einer Leihe berichtet, da Altintas in Hamburg wohl keine Chance mehr auf einen echten Durchbruch hat. Der 21-Jährige war daraufhin für das Trainingscamp des HSV freigestellt worden, um sich einen neuen Verein zu suchen. FCE-Geschäftsführer Michael Voigt gab gegenüber tag24.de an, dass er damit rechne, dass Altintas schon am Dienstag im Trainingslager der 'Veilchen' im österreichischen Feldkirchen eintreffen werde.


In Aue möchte man Batuhan Altintas nun eine neue Chance geben, sich zu beweisen und sein Potenzial zu zeigen.