Beim FC Arsenal gibt es in den kommenden Wochen einen Engpass, was die Angreifer angeht. Wie der Verein Dienstagnachmittag über seine sozialen Kanäle berichtete, fällt Alexandre Lacazette mit Knieproblemen für die kommenden Wochen aus. Speziell in der Europa League muss Trainer Arsene Wenger tüfteln.


Der FC Arsenal kommt einfach nicht vernünftig auf die Füße. Nachdem es zuletzt ein wenig bergauf ging, mussten die 'Gunners' am Wochenende wieder eine Pleite hinnehmen. 0:1 hieß es aus Sicht der Mannschaft von Arsene Wenger nach dem Duell bei Tottenham, womit der Abstand auf den fünften Rang wieder etwas angewachsen ist. Inzwischen sind es sieben Punkte bis zu den 'Spurs'.


Nun kommt noch hinzu, dass sich Alexandre Lacazette am Knie verletzt hat. Der 26-jährige Sommerneuzugang musste sich einer Arthroskopie unterziehen, weshalb er für vier bis sechs Wochen zuschauen muss. Das ist allein deswegen bitter, weil Pierre-Emerick Aubameyang, der neue Stürmer im Ensemble des FC Arsenal, nicht berechtigt ist, für eine weitere Mannschaft international zu starten. Denn der Gabuner war bereits in der Hinrunde mit dem BVB in der Königsklasse vertreten.


Daher muss Trainer Arsene Wenger mächtig improvisieren, wenn es am Donnerstag gegen Östersunds FK geht. Voraussichtlich wird Danny Welbeck den Platz vorne einnehmen und den Franzosen vertreten. Wirklich Mut macht das für die kommenden Wochen aber nicht.